EN IT

Eine Schulstunde in Zauberei

Prof. Yandaal aus Hogwarts
Zauberhafte Schulstunde

In seiner Kinder-Zauber-Show präsentiert Yandaal als unterrichtender Professor eine Schulstunde in Zauberei. Yandaal erzählt und spielt zaubernd eine Geschichte von den Vorfahren der Romanhelden. Im ersten Teil der Schulstunde lernen die Kinder ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit Spaß und Staunen einiges über die Fahrenden im Mittelalter. Im zweiten Teil lernen die Kinder selber zu zaubern. 

Die Show fängt an mit einem Zauberbuch aus dem plötzlich Flammen schlagen.  Der Zauberkoffer wird auf magische Weise zu einem Tisch und aus dem Koffer kommt eine Ukulele.

Dereinst waren zaubern und singen eng miteinander verbunden. Und so singt Yandaal ein Lied über einen Zauberer. Dazu spielt er auf der eben erwähnten Ukulele. Die Kinder sind begeistert und klatschen mit. Und meistens haben sie auch Spaß daran den Refrain zu lernen und mit zu singen. 

Weiter geht es mit unsichtbaren Zauberkarten, einem magischen Beutel und ... unvorstellbar ... einem Zauberstab, der sich zu einer Querflöte entwickelt. Yandaal spielt darauf eine Zaubermelodie und die Karten werden sichtbar.

Der erste Teil der Schulstunde endet mit einem poetischen Feuerschlucken.  Aber noch steht ein besonderes Highlight aus: Praktischer Zauber-Unterricht. In einem Mini-Workshop lernen die Kinder selber Zauber-Kunststücke. Sie lernen auch wie man sie präsentieren muß, um ihre Eltern und Freunde in Erstaunen zu versetzen.

(Meinen Dank für die Bilder an Ingeborg Zopp-Meyer und Petra Schmida)

 

 

Galerie

Kinder Zauberer
Schulveranstaltung
Zauberbuch
Zauberunterricht